• webuco
    webuco

    webuco ist eine Webagentur spezialisiert auf Webdesign, Onlineshop-Erstellung und Suchmaschinenoptimierung.

  • Online Umfrage

    Wir realisieren Ihre Online-Umfragen entsprechend Ihren individuellen Anforderungen mit umfangreichen Auswertemöglichkeiten.

  • Webdesign mit CMS
    Webdesign mit CMS

    Wir gestalten moderne Webseiten mit Content Management Systemen. Dies ermöglicht später eine einfache spätere selbstständige Verwaltung der Webseite.

Smaller Default Larger
Joomla! version-17Die Joomla! Version 1.7 wurde heute am 19.07.2011 wie angekündigt veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein Sicherheitsupdate und es wird allen Joomla! 1.6 Nutzern empfohlen diese Update zu installieren. Der Upgrade auf die Version 1.7  kann auch direkt vom Backend von Joomla! 1.6 geladen und installiert werden.

Joomla! 1.6 wird am 19.08.2011 End of Life erreichen und keinen weiteren Support mehr erfahren; auch aus diesem Grund ist ein Update von Version 1.6 auf 1.7 zu empfehlen.

In der Joomla! 1.7.0 wurden 219 Fehler gefixt und eine Sicherheitslücke geschlossen.

Hier kann Joomla 1.7.0 heruntergeladen werden:

Webagentur webucoSupport beim Joomla-Update oder der Neuinstallation einer Webseite bietet webuco, die Joomla-Webagentur in München.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Egal ob klassischer Online-Händler oder DropShipping-Händler, beide haben das Ziel wachsende Umsätze zu erzielen. Bei der Optimierung von Onlineshops muss nicht immer auf aufwendige Marketinginstrumenten und Strategien zurückgegriffen werden. Oft sind es Kleinigkeiten, an denen die Besucher von Online-Shops scheitern und die sich mit wenig Aufwand beseitigen oder verbessern lassen.

Das Internetportal Dropshipping.de stellt fünf einfache Konzepte vor, die Ihnen dabei helfen sollen, Ihren Online-Shop erfolgreicher zu machen. Diese Vorschläge lassen sich ohne große Computerkenntnisse und ohne Kosten schnell und einfach umsetzen. Die Wirkung kann man unmittelbar nach der Umsetzung feststellen.

  • Tipp 1: Der Bookmark Button hilft beim Erinnern

  • Tipp 2: Der Home Button führt sicher an den Anfang Ihrer Seite

  • Tipp 3: Der Check-Out Button führt direkt zum erfolgreichen Einkauf

  • Tipp 4: Eine gute Orientierung im Shop schützt vor Abbrüchen

  • Tipp 5: Die Registrierung als Conversion-Killer


Eine ausführliche Beschreibung der 5 Tipps finden Sie auf dem Internetportal Dropshipping.de. Das Internetportal DropShipping.de hat sich auf den Online-Handel ohne Eigenkapital spezialisiert. Interessierte Einsteiger und erfahrene Online-Händler profitieren von einem kostenlosen Ratgeber, der Schritt für Schritt den Verkauf von Produkten im Internet ohne Eigenkapital, ohne Lager und ohne sonderlichen Personalaufwand erklärt.

Bewerte diesen Beitrag:
0

So entdecken Sie als DropShipper die besten Produkte für Ihren eBay-Shop


Beim Handel per DropShipping kauft der Onlinehändler die Ware nicht bei seinem Lieferanten ein, bevor er diese in seinem Shop zum Verkauf anbietet. Vielmehr verbleibt die Ware beim Lieferanten und wird im Falle einer Bestellung von dort aus direkt an den Käufer geschickt. Beim DropShipping ist kein Kapitaleinsatz des Händlers erforderlich. Letztendlich ist noch nicht einmal ein eigener Onlineshop nötig, denn Dropshipping läßt sich auch über Online-Marktplätze wie ebay realisieren.

Dies hat zudem den Vorteil, dass ebay eine grosse Reichweite hat und sich so viele potentielle Kunden ohne grossen Aufwand für Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing ansprechen lassen. DropShipping widerspricht auch nicht den Richtlinien von ebay. Denn diese wurden vor einiger Zeit novelliert, so dass die angebotenen Produkte zum Zeitpunkt des Angebotes sich nicht im Besitz des Anbieters befinden müssen.

Ausführliche Informationen zum Thema Dropshipping auf ebay liefert die Internetseite Dropshipping.de. Hier finden sich ausführliche Informationen für alle, die sich über das Thema Dropshipping informieren wollen und mit dem Gedanken spielen in das eCommerce Business einzusteigen.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Im Rahmen einer aktuellen Studie vom Juni 2011 wurden die Top 1-Mio Webseiten bei Alexa untersucht. Hierunter befanden sich 25.592 Online-Shops. Diese Shopseiten wurden bzgl. des eingesetzten Shopsystems untersucht. Aufgrund der umfangreichen Basis der Datenbasis, bekommt man ein recht ausführliches Bild.

Quelle: http://tomrobertshaw.net/2011/06/june-2011-ecommerce-survey/



Demzufolge ist Magento das beliebteste Onlineshop-System weltweit. Denn 4.705 der 25.592 Shops setzten Magento ein. Mit Abstand folgen Zen Cart, Virtuemart und osCommerce. Hierbei ist anzumerken, dass osCommerce als einziger der oben genannten Shopsysteme Marktanteile verloren hat. Weitere Details können der nebenstehenden Grafik entnommen werden.

Die Webagentur webuco setzt bei der Onlineshop-Erstellung schwerpunktmäßig auf die Systeme Magento und Virtuemart, welches auf dem beliebten CMS Joomla! basiert.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Das Prinzip DropShipping ist eines jener Erfolgsrezepte aus den USA, das vor nicht allzu langer Zeit nach Europa gelangte, welches den Onlinehandel voraussichtlich revolutionieren wird. Beim Handel per DropShipping, manchmal auch Streckengeschäft oder Streckenhandel genannt, kauft der Onlinehändler die Ware nicht bei seinem Lieferanten ein, bevor er diese in seinem Shop zum Verkauf anbietet. Vielmehr verbleibt die Ware beim Lieferanten und wird im Falle einer Bestellung von dort aus direkt an den Käufer geschickt.

Der Onlineshop-Beitreiber ist beim Dropshipping-Modell mehr Vermittler als Verkäufer. Seine Aufgabe ist es, die angebotenen Waren in seinem Online-Shop gut zu präsentieren und durch Onlinemarketing-Aktivitäten eine Kunden zu gewinnen. Ausserdem erfolgt die kommerzielle Abwicklung und Betreuung des Kunden über den Online-Shop.

Der Endkunde bekommt vom Dropshipping-Modell in der Regel gar nichts mit, da der Lieferant die Ware mit den Dokumenten (Rechnung, Lieferschein) des Onlineshop-Betreibers ausliefert.

DropShipping bietet für den Onlineshop-Betreiber klare Vorteile:

  • Einerseits benötigt er kein Kapital, das er einsetzen muss, um Waren vor dem Weiterverkauf einzukaufen. Dementsprechend ist ebenso kein Lager für die Waren erforderlich, da diese bei dem jeweiligen Lieferanten verbleiben.

  • Desweiteren fällt für den Onlineshop-Betreiber auch der komplette logistische Aufwand für Versand und Verpackung weg.

  • Letztlich geht der Online-Händer auch kein Warenrisiko ein. Nimmt er Produkte in seinen Shop auf, die sich nicht oder nur schlecht verkaufen, so hat dies keine finanziellen Folgen, da er die Waren nicht vorab eingekauft hat.


Dropshipping

Da es sich bei dem Modell DropShipping um ein noch sehr junges System handelt, ist der Informationsbedarf für Online-Händler sehr groß. Die Internetseite DropShipping.de trägt diesem Bedarf Rechnung und wendet sich speziell an Einsteiger und Fortgeschrittene im Online-Handel, die sich über Dropshipping informieren möchten.

Auf dem Portal kann man ausserdem einen Dropshipping-Ratgeber (im Wert von 24,95 €) kostenlos anfordern.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Ein professioneller Einkauf der Waren ist entscheidend für den Erfolg eines jeden Onlineshops. Denn nur wer Produkte zum bestmöglichen Preis einkauft,
kann diese zu marktgerechten Preisen anbieten und einen entsprechenden
Gewinn erwirtschaften. Bei einem zu hohem Einkaufspreis sinkt
entweder der Profit oder die Verkaufspreise müssen so hoch angesetzt werden, dass sie nicht wettbewerbsfähig gegen andere Anbieter am Markt sind. Ausserdem müssen natürlich Qualität und Leistungsfähigkeit des Lieferanten stimmen, denn ansonsten riskiert der Online-Händler seine Reputation und es droht ein Verlust von Kunden.

Wichtig ist es daher also ein ausgewogenes Verhältnis von Konditionen und Performance zu finden. Hierbei fühlen sich viele Onlinehändler schlichtweg überfordert. Daher bietet das Magazin INTERNETHANDEL in seiner akutellen Ausgabe eine fundierte Einführung in diese Thematik und erklärt den Lesern Schritt für Schritt, wie man Lieferanten findet, bindet und entwickelt.

Titelbild INTERNETHANDEL Ausgabe 93 07-2011Die umfangreiche Titelstory in der Ausgabe 07/2011 beschäftigt sich zuerst mit der Rolle von Lieferanten im eCommerce und erklärt Grundlagen und Hintergründe. Anschließend erfahren die Leser, welche Möglichkeiten es gibt, um geeignete Hersteller, Großhändler und Importeure zu finden. Danach wird erklärt, wie man einen potenziellen Lieferanten anhand äußerer Merkmale beurteilen kann. Anschließend gibt es eine Einführung in die Verhandlungskunst mit Lieferanten. Wie bereitet man sich optimal auf ein Verhandlungsgespräch vor, wie weckt man das Interesse eines Lieferanten und wie setzt man sich mit seinen Vorstellungen über Preise und Konditionen erfolgreich durch? Abschließend beschäftigt sich der Beitrag mit der Notwendigkeit regelmäßiger Nachverhandlungen und zeigt Strategien auf, wie man Lieferanten strategisch weiterentwickeln kann.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Von dem bekannten CMS Joomla! wird in Kürze die neue Version 1.7 veröffentlicht. Ein Alpaha-Version wurde Anfang Juni veröffentlicht. Der Umstieg von Joomla! 1.6 auf 1.7 sollte nach Angaben der Entwickler smooth über die Bühne gehen. Joomla! 1.7 wird voraussichtlich nicht viele nennenswerte neue Features enthalten. Die Hauptneuerung ist eine Überarbeitung der Programmstruktur, die vor allem für Entwickler von Erweiterungen interessant sein dürfte. Kurz nach Veröffentlichung von Joomla 1.7 soll der Support für 1.6 eingestellt werden. Weitere Informationen über Joomla 1.7 sind auf der offiziellen Joomla Webseite zu finden.

Unterstützung beim Upgrade auf  Joomla 1.7 oder beim Erstellen von neuen Seiten mit Joomla 1.7 bietet die Webagentur webuco in München.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Die Conversionrate liefert eine Aussage, wie viele Besucher eines Onlineshops letztendlich auch einen Kauf tätigen. Ziel ist es natürlich eine möglichst hohe Conversionrate zu erreichen, denn je höher die Conversionrate, desto erfolgreicher ist der Onlineshop und damit Umsatz und Gewinn.

Bei den meisten Onlineshops liegt die Conversionrate gerademal bei 2%. Das bedeutet, dass 98% die Shopseiten wieder verlassen, bevor ein Kauf abgeschlossen wird. Daher ist es für Shopbetreiber eminent wichtig, die Gründe für einen potentiellen Kaufabruch zu ermitteln und entsprechende Verbesserungen durchzuführen.

Optimierte Onlineshops können eine Conversionrate von 5% erreichen. In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift INTERNETHANDEL werden die Hauptgründe für Kaufabbrüche analysiert und wertvolle Tipps zur Erhöhung der Conversionrate gegeben.

Internethandel

Die häufigsten Gründe für den vorzeitigen Abbruch beim Onlineshoppen sind dabei der Eindruck mangelnder Seriosität des Shops auf den Käufer, zu hohe Versandkosten, mangelnde Benutzerfreundlichkeit im Bestellprozess, komplizierte oder fehlende Bezahlsysteme oder die Nichtverfügbarkeit von Produkten.

Die Anleitung zur Conversion-Optimierung in der Zeitschrift INTERNETHANDEL eröffnet jedem Onlineshop-Betreiber die Möglichkeit, seine Verkaufsquoten, Umsätze und Gewinne mit einfachen Mitteln deutlich zu steigern. Hierbei wurde vor allem darauf geachtet, dass sich diese Maßnahmen ohne sonderliche Programmierkenntnisse und ohne hohe Kosten schnell und einfach realisierbar sind. Im Gegensatz zu den Bemühungen um ein besseres Ranking bei den Suchmaschinen lässt sich er Erfolg von Optimierungen in Sachen Conversionrate bereits unmittelbar nach deren Umsetzung messen.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Um sich selbstständig zu machen, bietet heute das Internet bzw. e-Commerce die ideale Plattform. Die Anlaufkosten sind in der Regel niedrieger als bei anderen Geschäftsgründungen. Zudem kann man mit einem Onlineshop deutlich mehr Kunden erreichen als mit einem lokalen Ladengeschäft.

Denoch scheitern viele Gründer mit Ihren Onlineshops bereits in den ersten Jahren. Die Ursache liegt oftmals an nicht zu Ende durchdachten Konzepten und dem harten Konkurrenzkampf im Web.

Experten empfehlen Gründern, sich auf eine Marktnische zu konzentrieren, um erfolgreich e-Commerce zu betreiben. Durch die Konzentration auf einem Nischenmarkt vermeidet man den extremen Preiskampf, dem Online-Stores im Massenmarkt ausgesetzt sind. Ausserdem hat man es als Neuling in einem Nischenmarkt einfacher, sich zu positionieren und sich einen Namen zu machen, um damit auch die Kundenbindung zu erhöhen.



Viele interessante Informationen und nützliche Tipps zu den lukrativsten Marktnischen im e-Commerce findet man im Fachmagazin INTERNETHANDEL. Dort werden in der aktuellen Ausgabe 15 erfolgsversprechende Marktnischen vorgestellt und umfassende Informationen über den Onlinehandel im Internet geboten.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Ein vorderer Platz auf den Ergebnissseiten von Google ist entscheidend für den Erfolg bzw.  Misserfolg einer Webseite.

Von Google ist jetzt ein kostenloser Leitfaden für Webmaster erhältlich, der nützlich Tipps zum Thema Suchmaschinenoptimierung enthält.

Die Einführung in Suchmaschinenoptimierung kann hier heruntergeladen werden.

Professionelle Unterstützung zum Thema Suchmaschinenoptimierung bietet webuco.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Jeder, der einen neuen Onlineshop aufsetzt sollte unbedingt von Anfang an darauf achten, die rechtlichen Anforderungen an einen Onlineshop zu erfüllen. Denn ansonsten besteht das Risiko, dass  man von einer darauf spezialisierten Anwaltskanzlei eine kostenbewehrte Abmahnung erhält. Diese Vorgehensweise ist in Deutschland rechtens und ist schnell mit Kosten von mehreren hundert Euro verbunden. Schlimmstenfalls kann so die Hoffnung auf einen erfolgreichen Onlinehandel ein schnelles Ende finden.

Besonders anfällig für Abmahnungen sind u.a. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Widerrufs- und Rückgabebelehrungen, Impressumsangaben, Preisangaben und Angaben zu Versandkosten.

Natürlich kann man sich als Shop-Betreiber von spezialisierten IT-Anwälten zu diesen Themen beraten lassen. Das ist natürlich in der Regel jedoch mit relativ hohen Kosten verbunden, was gerade bei neu gegründeten Online-Unternehmen ein beträchtliches Loch in die Firmenkasse reißen kann.

Auch das Internet bietet hierzu eine Fülle von Informationen und verschiedenen Musterformulierungen z.B. für AGB, Widerrufsbelehrungen oder Impressumsangaben.

Titelblatt Rechtsicheres Handeln & Abmahnungen vermeidenEine sehr gute Informationsquelle für junge Internet-Unternehmer bzgl. Rechtssicherheit im Online-Handel bietet das Online-Magazin INTERNETHANDEL in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 89, März 2011).

In enger Zusammenarbeit mit zwei Fachanwälten bringt das Magazin eine umfassende Einführung in diese Thematik und geht auf Rechtsrisiken im Online-Handel ein. Darüber hinaus findet man unter dem Titel „Rechtsicher handeln & Abmahnungen vermeiden“ eine Vielzahl von Tipps und Hinweisen, die verständlich und praxisnah geschrieben sind und somit auch für juristische Laien verständlich sind.

Die Zeitschrift erscheint unter dem Titel „Auktionsideen“ bereits seit dem Jahre 2003. Seit März 2011 heißt das Magazin nun „INTERNETHANDEL“. Damit wird auch dem Wandel vom Fachblatt für gewerbliche ebay-Händler zum professionellen Fachmagazin für alle Themen rund um den eCommerce Rechnung getragen.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Die Optimierung eines Onlineshops für Suchmaschinen ist evident wichtig um erfolgreich einen Onlinestore zu betreiben.
Nachfolgend wollen wir einige Tipps für die Vorgehensweise bei der Suchmaschinenoptimierung eines Onlineshops geben.

  1. Konzentrieren Sie sich anfangs nicht zu sehr auf Ihre Homepage. Viele Besucher werden Ihre Homepage gar nicht sehen, da sie direkt auf Produktseiten landen z.B. über Preisvergleiche, Produktsuchen, usw.
    Starten Sie mit den Unterseiten auf denen das Geld verdient wird.

  2. Beginnen Sie Ihre Optimierungsanstrengungen auch nicht mit den schlechtest gerankten Seiten. Denn auch wenn Sie eine schlecht gerankte Seite um 50% verbessern, wird sie immer noch schlecht sein.

  3. Überprüfen Sie das Ranking Ihre Kategorie-Pages und Suchergebnis-Seiten Ihre seiteninternen Suchfunktionen in den Suchmaschinen. Diese Seiten werden oftmals im Vergleich mit der Homepage vernachlässigt. Aber über diese Seiten kommen die Besucher auf die Produktseiten und sind daher eminent wichtig.

  4. Konzentrieren Sie Ihre Kräfte zu Beginn auf Seiten, die den höchsten ROI (Return on Invest) versprechen, d.h. auf die Produktkategorien bzw. Produkte den größten Umsaatz bzw. die größte Marge versprechen.


Falls Sie professionelle Unterstützung bei der Onlinevermarktung für Ihren Onlinestore benötigen, unterstützt Sie die Internetagentur webuco.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Ab sofort ist das erste Security Update für Joomla 1.6.1 verfügbar. In den gut 8 Wochen, in denen Joomla! 1.6 als Stable Version verfügbar ist waren die Programmierer fleißig und haben 12 Sicherheitslücken und über 200 größere und kleinere Bugs behoben.

Die aktuelle Joomla! Version 1.6.1 ist Sicherheits-Update veröffentlicht worden und kann auf folgenden Seiten heruntergeladen werden:

Offizielle englische Version auf joomla.org

Joomla 1.6.1 mit deutschen Sprachfiles

Einen kompletten Überblick über alle geschlossenen Sicherheitslücken und Bugfixes findet man im Changelog auf joomla.org.

Joomla! 1.6
Joomla! 1.6


 
Bewerte diesen Beitrag:
0
Inzwischen ist von Magento die Version 1.5 der Community Edition (CE) erschienen.
Die Magento Community Edition steht als kostenloser Download unter der Open Source Lizenz zur Verfügung.
Magento CE 1.5 steht eine Vielzahl von neuen Funktionen und Bugfixes für Shopbetreiber zur Verfügung.

Unter anderem stehen folgende neue Features zur Verfügung:

  • Verbessertes Im- und Exportmodul

  • Produkte im Warenkorb bearbeiten

  • Versand und Rechnungsadresse anpassen

  • Rundungsfehler behoben

  • Zusätzliche Bestellstati im Backend verwaltbar

  • Versand und Rechnungsadresse im Backend bearbbeitbar


Weitere Information und die Erstellung von Magento-Onlineshops bietet webuco München.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Lange erwartet, nun ist sie da: die erste stable Version 1.6.0 von Joomla!.

Joomla! 1.6 bietet eine Vielzahl von neuen Features, die Joomla! leistungsfähiger und flexibler machen. Einige Highlights von Joomla! 1.6 sind:

  • Neues, flexibles Rechtesystem (ACL), das es z.B. ermöglicht verschiedene Inhalte bzw. -menüpunkte nur bestimmten Frontendnutzern zugänglich zu machen.

  • Integrierte Updatefunktionalität für Erweiterungen

  • Flexibleres Templatedesign, z.B. unterschiedliche Templates für verschiedene Nutzergruppen

  • Verbesserungen bei der Mehrsprachigkeit von Webseiten

  • und vieles mehr.


Weitere Informationen zu Joomla! 1.6 findet man hier.

Für Fragen und Unterstützung bei der Erstellung von Joomla-Webseiten kann man sich auch an webuco wenden.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Das beliebte CMS Joomla eignet sich auch hervorragend für die Realisierung von Webseiten für Immobilienmakler.
Für die Verwaltung von Kauf- und Mietangeboten für Häuser und Wohnungen gibt es mehrere Komponenten wie z.B. Estate Agent Improved, Property oder  Mosets Hot Property.

Viele Immobilienmakler benötigen gleichzeitig aber eine Software um Ihre Objekte zu verwalten und auch zu Immobilienportale wie Immoscout24 hochzuladen. Obige Joomla-Komponenten verfügen leider nicht über eine Schnittstelle zu Immoscout.

Eine sehr mächtige und noch dazu kostenlose Lösung für Immobilienmakler ist die Open Source Software Openestate.
Mit dieser Software lassen sich Objekte komfortabel offline verwalten und z.B. zu Immoscout24 hochladen.
Jetzt gibt es auch ein Modul für Joomla für Openestate, womit man die Immobilien auch auf Joomla-Seiten integrieren kann.

Weitere Informationen und Webdesign für Immobilienmakler erhalten Sie bei webuco.
Bewerte diesen Beitrag:
0

Der Erfolg einer Webseite im Internet entscheidet sich durch die  Auffindbarkeit der Seiten über Suchmaschinen wie z.B. Google.

Für alle, die sich zu diesem Thema informieren möchten, bietet webuco jetzt maßgeschneiderte Inhouse Workshops zum Thema Suchmaschinenoptimierung an. Der SEO-Workshop richtet sich an alle, die selbst Ihre Webseite für Suchmaschinen optimieren möchten, oder die SEO-Agenturen zielgerichtet steuern möchten.

Das SEO-Seminar gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil werden allgemein verständlich die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) vermittelt. Im zweiten Teil gehen wir individuell auf Ihre Webseite ein und geben praktische Optimierungstipps.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Workshop Suchmaschinenoptimierung

Bewerte diesen Beitrag:
0
webuco hat einen exklusiven Onlineshop für Koffer und Taschen realisiert.
Der Shop wurde mit dem leistungsfähigen Open Source Shop-System Magento realisiert.
In dem Onlinestore ist eine grosse Auswahl an Koffern und Taschen von bekannten Designern wie Chiarugi, VOGT of Florence, Victorinox, usw. zu finden.
In dem World of Bags Online-Shop kann man diese Designertaschen einfach und zuverlässig online kaufen.
Bewerte diesen Beitrag:
0
Das Joomla Projekt hat den ersten Release Candidate der kommenden Version 1.6 veröffentlicht.

Zuvor wurden immerhin 15 Beta-Versionen im 14-tägigen Rythmus veröffentlicht.

Falls nichts dazwischenkommt ist die Veröffentlichung der Stable Release von Joomla! 1.6 für den 10. 01.2011 geplant.
Weitere Informationen findet man auf der offiziellen Joomla! Webseite.

Bewerte diesen Beitrag:
0
Um einen ansprechenden Internetauftritt zu realisieren werden zunehmend Content Management Systeme (CMS) eingesetzt. Ein CMS realisiert eine strikte Trennung von Design und Inhalten. Die Inhalte lassen sich hierbei einfach editieren. Mittlerweile existiert eine Vielzahl von Content Management Systemen, sowohl kommerzielle als auch Open Source Systeme, bei denen keine Lizenzgebühren anfallen. Eines der beliebtesten Open Source CMS ist Joomla!. Webuco trägt diesem Trend Rechnung und bietet zwei individuelle Inhouse-Seminare zu Joomla! an. Bei beiden Veranstaltungen handelt es sich um Ein-Tages-Workshops.

Das erste Seminar mit dem Titel „Joomla! für Administratoren“ richtet sich an Alle, die Joomla! installieren und administrieren wollen. Eine detaillierte Beschreibung des Seminars ist zu finden unter: www.webuco.de/workshop-joomla-fuer-administratoren.html.

Das zweite Seminar mit dem Titel „Joomla! für Anwender“ richtet sich in erster Linie an Editoren, die Inhalte in Joomla! erstellen oder bearbeiten wollen. Eine detaillierte Beschreibung des Seminars ist zu finden unter: www.webuco.de/workshop-joomla-fuer-anwender.html.
Bewerte diesen Beitrag:
0

Kontaktinfo

Email
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon
089 420 95 30 67

 

RSS-Feed abonnieren

RSS-Feed Webseite  

RSS-Feed Blog          

webuco News (1)

webuco realisiert mit Magento einen exklusiven Onlineshop für Koffer und Taschen
Koffer und Taschen online 

webuco News (2)

webuco übernimmt in Kooperation mit Inveteq die Suchmaschinenopti-mierung für enrisma Risikomanagement Software